PKN ist offizieller Förderer des Olympiastadion Berlin

Neben der Zusammenarbeit im Rahmen des geschlossenen WLAN-Vertrages, bestätigt PKN auch sein Engagement im Olympiastadion Berlin als nun offizieller Stadionförderer und festigt eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft.

Die PKN Datenkommunikations GmbH hat sich bei einer öffentlichen Ausschreibung über die Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme eines WLAN im Olympiastadion Berlin durchgesetzt. Die PKN errichtet somit die größte und komplexeste Stadion-WLAN-Installation Deutschlands mit der höchsten Benutzerdichte in diesem Umfeld. 

Gemeinsam mit unserem langjährigen Technologiepartner Extreme Networks wird PKN in Vorbereitung auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 (EURO 2024) ein leistungsstarkes Wi-Fi 6-Netzwerk implementieren, dass die hohen Anforderungen der UEFA an den Veranstaltungsort und seine Netzwerkinfrastruktur voll erfüllt. 


Das denkmalgeschützte Olympiastadion Berlin ist mit 74.475 Sitzplätzen eines der größten Stadien in Deutschland. Das Public Wi-Fi 6-Netzwerk soll die erste und größte Implementierung in einem europäischen Stadion sein und die Betreibbarkeit und das Zuschauererlebnis auf die höchstmögliche Stufe bringen. 

PKN ist bereits seit einigen Jahren ein IT-Dienstleister im Olympiastadion Berlin. Als nun offizieller Stadionförderer wird PKN sich darüber hinaus vielfältig engagieren. So werden zum Beispiel mehrfach im Jahr unternehmensinterne Fortbildungen und Schulungen sowie Kundenseminare und Workshops im Olympiastadion Berlin stattfinden. 

Die öffentliche Ausschreibung zu gewinnen, war nicht der einzige Ansporn für uns. Vielmehr sind wir stolz, schon seit langer Zeit Partner vom Olympiastadion Berlin zu sein. Mit dem Auftrag und als offizieller Förderer des Olympiastadion Berlin gestalten wir nun auch weiterhin gemeinsam die Zukunft“ erklärt Tarek El-Sharkawy, Geschäftsführer bei PKN. 

Die PKN Datenkommunikations GmbH ist ein starker Partner an unserer Seite mit einer ausgezeichneten Expertise im IT-Bereich“, ergänzt Timo Rohwedder, Geschäftsführer der Olympiastadion Berlin GmbH. „Damit wir für die Zukunft gerüstet sind, ist die Implementierung des neuen Wi-Fi 6 Netzwerk unabdingbar. Wir können dadurch innovative Technologien wie kontaktlose und bargeldlose Bezahlsysteme einführen, als auch unseren Besuchern einen unvergesslichen, multimedialen Stadionbesuch ermöglichen.“ 

Als IT-Fullservice Anbieter unterstützen wir unsere Kunden im Dialog bei der Beratung, Konzeption, Implementierung und dem Betrieb von Lösungen aus den Bereichen Netzwerktechnik, Server, Storage- und Backupsystemen, Server- und Desktopvirtualisierung, Unified Communications, Mobility oder Securitylösungen. 

nach oben